DER SONNE ENTGEGEN…

Auf der französischen A 7, genannt “Autoroute du Soleil”, gelangt man an die Strände der Cote Azur, und zu guter letzt, nach Marseille, dem Herstellungsort von Amer Picon.
Unterwegs dorthin könnte man, voraus gesetzt man wäre bereit beträchtliche Umwege in kauf zu nehmen, nach und nach die Zutaten dieses Drinks erwerben, um dann am Ufer des Mittelmeers mit Blick auf das Château d’If, damit seinen Durst zu löschen.

Um beim Château d’If zu bleiben, besser den Durst löschen, als nach Rache zu dürsten!

 

Raul Duke’s

ROUTE DU SOLEIL
3 cl Suze
3 cl Dolin Blanc wermuth
2 cl Zitrone
1 cl Amer Picon
4-6 cl Soda

Die Zutaten auf Eis schütteln und auf frisches Eis in ein Collins Glas Abseihen.
Mit Soda auffüllen und mit Zitronenscheibe oder Zeste garnieren.

Anstelle des Suze funktioniert der Drink auch hervorragend mit Salers oder Avèze.

Mal ehrlich, das ist ein echter Durstlöscher!

Niedrig an Alkohol, eine gute Dosis Zitrussäure, dezente Weißwein Noten, eine noch dezentere Süße, leichte Anklänge von Malz, Orangenschalen, herb-bittere Kräuter und Enzian Auszüge spiegeln den Charakter dieses Erfrischungsgetränks wieder!

Alle meine französischen Lieblingsprodukte in einem Glas vereint!

Und neuerlich ein Getränk bar jeder sensomotorischen Gefahren…

 

Weiter unten, etwas schwer zu erkennen, befinden sich auf jeder Seite der Button “ältere Beiträge” und oder “neue Beiträge”, da könnt Ihr die restlichen Posts zum Thema finden.
Auf jeder Seite sind immer vier Beiträge!

raul duke

Raul Duke ist soeben aus Las Vegas zurück. Jetlag und Hangover sind ihm unbekannt. Er stand selber schon hinter dem Tresen der Mprezz. Spricht schneller (und mehr), als Dieter Thomas Heck. Hobbys: Wertvolle Glasware vom Tresen fegen. ;-) Aber hallo...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 4 =