MIDDLESTREET COBBLER

Angeturned von des Don’s Sherry Tasting, spiele ich in letzter Zeit ebenfalls herum, mit den edlen Getränken aus Andalusien.
Dabei bin ich auf diversen Blogs und in einigen Büchern auf den Sherry Cobbler gestoßen.
Viel Sherry, etwas Zucker und ein bisschen Zitrone, auf Crushed Ice gerührt und mit Fruchtgarnitur serviert.
Sehr lecker, aber man merkt sofort, das lädt zum Experimentieren ein.
Ich hatte noch Blaubeeren im Haus…
Ja, und den herrlichen Rosmarin Sirup, den meine alte Freundin Elke mir zum Geburtstag schenkte…

Raul Duke’s
MIDDLESTREET COBBLER
5 cl Oloroso Sherry (Don Nuno, Lustau)
1,5 cl Rosmarin Sirup
1 cl Zitrone
Blaubeeren
In einem hohen Glas 6 Blaubeeren muddeln und es dann zu 3/4 mit Crushed Ice füllen.
Die restlichen flüssigen Zutaten ins Glas geben und rühren, ohne die Beeren aufzuwirbeln.
Mit Crushed Ice auffüllen, Zitrone und einige Blaubeeren als Garnitur verwenden.

Heidewitzka, das schmeckt!
Süß-sauer, sehr nussig und vor allem, schön Herb!
Dezente Fruchtnoten kommen erst im Abgang zur Geltung.

Habe den Cobbler gleich hinterher mit Don Zoilo Amontillado Sherry von Williams & Humpert ausprobiert.
Ist einen Ticken säuerlicher und nicht ganz so nussig, aber, in diesem großartigen Drink schlagen Oloroso und Amontillado absolut in die gleiche Kerbe…

Jetzt in diesem Moment, da ich diese Zeilen schreibe, habe ich den säuerlichen, wesentlich Weißwein lasstigeren Geschmack selbigen Getränks im Mund, dieses Mal mit La Ina Fino zubereitet.
Durch das Fehlen jeglicher Nussigkeit, schmeckt der Drink etwas frischer und spritziger als die vorher gehenden Varianten, durchaus lecker, aber auch weniger interessant.
Zumindest nach meinem Geschmack.

Nun, geneigter Leser, es ist elf Uhr am Vormittag, der Hausputz steht an, und beflügelt durch den recht ausgewachsenen Schwipps, den die drei Drinks bei mir hinterlassen haben, wird der Schrubber nur so über den Boden fliegen…

raul duke

Raul Duke ist soeben aus Las Vegas zurück. Jetlag und Hangover sind ihm unbekannt. Er stand selber schon hinter dem Tresen der Mprezz. Spricht schneller (und mehr), als Dieter Thomas Heck. Hobbys: Wertvolle Glasware vom Tresen fegen. ;-) Aber hallo...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =